2013-03-11

LUNA 23

Von Vermissen und Tiefseemonstern

Erinnerst du dich, als ich sagte ich sei das Meer?

Als ich sagte ich sei Océane?

Erinnerst du dich, wie ich sagte ich berge, 

wie das Meer die Korallen und Anemonen,

die Schönheit tief in mir?

Ich habe etwas vergessen.

Denn noch viel tiefer als die Schönheiten ist die Tiefsee.

Mit ihren Monstern.

Und ihrer Dunkelheit.

Und weil diese Monster nie das Tageslicht sahen,

sind ihre Augen zurückgebildet.

Sie sind durchsichtig,

zum Fressen geboren.

Und weil nicht oft etwas zum fressen vorbeikommt,

fangen meine Tiefseemonster manchmal an,

mich von innen zu fressen.

Das passiert, wenn ich sie nicht mit schönen Gedanken

füttere.

Denn die fressen sie am liebsten.

Und das sind die Momente des Vermissens.

Es schwappt dann über mich wie eine Flutwelle und versucht

mich zu ertränken.





Kommentare:

  1. Dieser Text beflügelt mein Herz.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist einfach lioaddfghdflhf so schön, so gut. Ich mag so sehr, wie du schreibst!

    AntwortenLöschen

Ich stehe nicht auf
Wenn ihr es sagt

Und ich setzte mich auch nicht
Wenn ihr mich bittet.

Bitte seid nett zu mir.
Ich bin doch noch so

Zerbrechlich